Nest Protect – Rauch- und Kohlenmonoxidmelder

0
Nest Protect Rauch- und Kohlenmonoxidmelder

Früher dauerte es eine halbe Stunde bis sich ein Feuer im Zimmer komplett ausgebreitet hat. Heute sagen Studien das es nur noch 5 Minuten sind. Zunächst einmal ein erschreckendes Ergebnis. Wenn ein Bewohner weiß, wie er sich und seine Familie im besten Falle absichern kann, wird es immer nur Schaden am Haus, nicht aber an Laib und Seele geben.

In der heutigen Zeit sind Rauchmelder ohnehin schon Pflicht geworden. Konventionelle Rauchwarnmelder können bei zunehmendem Rauch nur piepen, in der Hoffnung, dass einer der Bewohner in der Nacht wach wird und Alarm schlägt. Heute hingegen gibt es smarte Lösungen wie den Rauch- und Kohlenmonoxid Melder Nest Protect.

Die Firma Nest

Die Firma Nest wurde 2010 in Palo Alto in den USA gegründet. Set je her macht sich der Hersteller einen Namen auf dem Markt der Hausautomation. Mittlerweile arbeiten über 1100 Menschen für Nest, welche 2014 von der Google übernommen. Anfangs startete man mit Smarten Heizkörperthermostaten, wovon die erste Charge nach nur einer Woche komplett ausverkauft war.

Seither kamen noch Kameras und der Feuer- und Kohlenmonoxid Melder auf den Markt.

Mehr Sicherheit dank Nest Protect

Nest Protect RauchwarnmelderBei Nest Protect handelt es sich nicht nur um einen einfachen Rauchmelder. Das wird dem Nutzer bereits beim Einkauf klar. Nest Protect kostet einiges mehr als ein normaler Rauchwarnmelder, aber er kann auch erheblich mehr. Kohlenmonoxid ist geruchslos und trotzdem nimmt dieses Gerät ihn wahr und warnt davor. Des Weiteren kann er auch als Bewegungsmelder dienen und taucht beispielsweise den Flur in der Nacht durch seinen leuchtenden Ring in ein sanftes Licht.

Dank des eingebauten Brandspektrumssensor erkennt der Nest Protect schnell brennendes, offenes Feuer genauso gut wie langsame Schwelbrände. Aufgrund der ausgeklügelten Bauweise werden Fehlalarme praktisch ausgeschlossen. Außerdem besitzt der Rauchmelder eine eingebaute Alarmsirene, die im Notfall die Bewohner warnen kann. Des Weiteren lässt sich durch einen integrierten Luftfeuchtigkeitssensor auch Rauch von Dampf unterscheiden. Besonders hierbei haben viele herkömmliche Rauchwarnmelder ihre Probleme.

Kommunikation mit dem Nutzer

Wer kennt das nicht, da brennt einem das Essen an und der Rauchmelder piept sofort los. Dies geschieht mit dem Nest Protect nicht, Er kann insofern mit den Bewohnern kommunizieren, als das er einen Lautsprecher besitzt. Hat der Nutzer in mehreren Räumen einen Nest Protect installiert, wird sich das System des Gerätes bemächtigen, welches dem Bewohner am nächsten ist und ihm beispielsweise sagen: „Rauch im Wohnzimmer festgestellt“. Auf diese Weise kann sofort gehandelt werden und die Familie sich noch in Sicherheit bringen.

Highlights von Nest Protect

  • Benötigt keinen Display
  • Redet mit den Bewohnern
  • Kompatibel zu Philips Hue
  • Erkennt auch Kohlenmonoxid
  • Erhellt nachts beispielsweise den Flur

Installation von Nest Protect

Smart Home RauchmelderUm den Nest Protect zu installieren benötigt der Nutzer die dazugehörige App. Sie leitet ihn Punkt für Punkt durch den Installations- und Einrichtungsprozess. Wie auch alle gewöhnlichen Rauchmelder muss der Nest Protect an der Decke befestigt werden. Schließlich zieht Qualm und auch das tödliche Kohlenmonoxid nach Entstehung sofort nach oben.

Wenn jemand zur miete wohnt muss er sich zunächst mit seinem Vermieter absprechen. Dieser ist nämlich nicht nur für die Installation, sondern auch für die Wartung der Rauchmelder in der Wohnung zuständig. Hier darf nicht einfach so ein Austausch stattfinden.

Wer sehr überzeugend ist, kann eventuell sogar einen Teil des Preises zurückerstattet bekommen.

Bedienung von Nest Protect

Die Bedienung des Nest Protect Rauchmelders findet ausschließlich über die App statt. Sie wird benötigt um das Gerät mit dem Konto und dann mit dem Internet zu verbinden. Hat der Bewohner dies erledigt, dient die App lediglich als Display, damit man sich Statistiken der vergangenen Monate und Wochen ansehen kann. Unter anderem wann und warum das letzte mal der Alarm anging und wie lange das Licht in der Nacht aktiv war. Sehr praktisch ist es das der Bewohner hier auch den Zustand der Batterie ablesen kann.
Ist der Nutzer unterwegs und zu Hause geschieht ein Unglück warnt die App davor. Wenn ein Sensor nicht richtig funktioniert wird darauf ebenso aufmerksam gemacht wie auf eine fehlende WLAN Verbindung.Nest Rauchmelder

Mit wem spricht und kooperiert Nest Protect

Was Sprachassistenz angeht benötigt Nest Protect wohl noch etwas Nachhilfe. Andere Nest Produkte lassen sich bereits mit Google Home steuern – der Rauchmelder leider noch nicht.

Nichtsdestotrotz ist der Nest Protect aber beispielsweise mit Philips Hue kompatibel. So kann eine Szene festgelegt, die bei drohender Gefahr automatisch den Fluchtweg beleuchtet. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass im ganzen Haus, oder der ganzen Wohnung die Lichter angehen.

Da die meisten kompatiblen Systeme mit Sprachassistenten keine Probleme haben, wird auch Nest Protect den Befehlen folge leisten. Aber welche Befehle sollte man da geben?

Vor- und Nachteile des Nest Protect Rauchmelders

Vorteile

  • Warnt mit Stimme nicht nur durch Piepton
  • Kann via App programmiert werden
  • Kompatibel mit vielen Herstellern

Nachteile

  • Relativ teurer Preis
  • Nicht Alexa kompatibel

Fazit:

Der Nest Protect ist ein besonderer Rauchwarnmelder wie kein Anderer. Er erkennt nicht nur Rauch, sondern auch Kohlenmonoxid und warnt zunächst via Stimme, dann mit Piepen vor drohender Gefahr. Weiterhin kann er den Raum, in dem er angebracht ist, in ein leichtes Licht tauchen und so eine Flucht sicherer gestalten. Auch kann er mit anderen Systemen teilweise zusammenarbeiten, so dass bei Problemen das gesamte Haus hell erleuchtet wird.

Das Preis ist beim ersten Blick relativ hoch, ist aber bei all den Funktionen doch gerechtfertigt. Besonders die Tatsache, dass er einen unglaublichen hohen Schutz vor Fehlalarmen bietet macht den Nest Protect zu einem empfehlenswerten Gerät. Nest Protect kann an sich nicht mit einem Sprachassistenten genutzt werden, dies ist wiederum nur über und in Kombination mit anderen Systemen möglich. Hier herrscht in jedem Falle Nachholbedarf. Im Großen und Ganzen aber ein gutes Gerät, dass zur eigenen Sicherheit beiträgt.

Nest Protect 2. Generation, Rauchmelder und Kohlenmonoxid, (batteriebetrieben)
8 Bewertungen
Nest Protect 2. Generation, Rauchmelder und Kohlenmonoxid, (batteriebetrieben)
  • Rauchmelder und Co-Melder angeschlossen
  • Analyse, spricht und warnt Sie auf Ihrem Mobiltelefon - Nest Protect Sie sendet eine Nachricht, wenn Probleme auftreten oder wenn die Batterien schwach sind.
  • Wenn es erkennt eine Gefahr, Nest Protect strahlt eine Sprachnachricht für Sie darüber informieren, Ihrer Natur und von seiner Herkunft.
  • Oder zum Schweigen gebracht von der Alarm seit ihr Mobiltelefon.
  • Nachtlicht - die LED-Nest Protect ist normalerweise schaltet, aber seine Nachtlicht schaltet sich die Nacht in Ihrem Durchgang.
TEST BEWERTUNG
Funktionsumfang
Bedienung/Handhabung
Preis/Leistung
Sicherheit
Kompatibilität
Hallo, mein Name ist Chris - Ich bin begeisterter Hobbybastler, Technikenthusiast und verrückt nach Smart Home Technik. Angefangen von Devolo, über Homematic IP, Fritzbox und Netatmo hatte ich schon so ziemlich jedes Smart Home System in meinen Händen. Nur leider noch nicht die Brüste meiner neuen Freundin Alexa - Dafür hört sie mir aufs Wort und lässt mich nur selten im Stich.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here