Homematic IP Rolladensteuerung

0
Homematic IP Rollladenaktor für Markenschalter

Gerade bei Wohnungen und Häusern, die nach Süden ausgerichtet sind, besteht im Sommer nicht selten das Problem, dass die Sonne die Räumlichkeiten sehr stark aufheizt. Sind die Rolladen nun den ganzen Tag heruntergelassen, bekommen weder Mensch, noch Tier, geschweige denn die Pflanzen genügend Licht um gesund zu bleiben. Auch kann ein bisschen Wärme ja nicht schaden, nur zu viel ist für fast jeden unerträglich.

Viele Bewohner sind daher zu dem Entschluss gekommen, ihr Zuhause in ein Smart Home zu verwandeln. Dabei geht es vielen nicht nur um Heizungsthermostate die per Handy gesteuert werden können, sondern auch um Jalousien. Durch die unterschiedlichen Systeme, die es mittlerweile auf dem Markt für intelligente Häuser gibt, werden dem User einige Lösungen angeboten, die sich um das perfekte Raumklima kümmern.

Homematic IP Starter Set Beschattung

Mit dem Homematic IP Starter Set Beschattung die Zukunft beeinflussen

Wer sich in Sachen Smart Home noch nicht so gut auskennt, sollte sich an die Pakete für Anfänger halten, die viele Firmen extra dafür auf den Markt gebracht haben. Wenn der User dazu noch ein Laie in Sachen Technik ist, wird er sehr gut mit dem Homematic IP Starter Set für Beschattung klar kommen. Darin enthalten ist zunächst einmal das Herzstück, der Homatic IP Access Point sowie 2 Rolladenaktoren. Damit lassen sich Rolläden, Jalousien oder aber auch Markisen steuern. Außerdem eignet sich der Aktor für die Anbringung von Markenschaltern. So lassen sich die Rolladenaktoren ganz einfach in das vorhadene Schaltersystem integrieren.

Für den Nutzer besteht die Möglichkeit mit den zwei beiliegenden Rolladenaktoren, welche für Markenschalter geeignet sind, seine Jalousien aufzurüsten. Hat er dies getan, kann er seine Rollläden oder auch Jalousien von jedem Ort auf der Welt ansteuern. Im Übrigen ist diese Steuerung auch für Markisen geeignet, auch sie kann der User in ein bestehendes Netzwerk integrieren, um die Markise auch aus der Ferne heraus steuern zu können.

Vor- und Nachteile des Homematic IP Starter Set Beschattung

Vorteile

  • Für gängige Modelle geeignet
  • Schutz vor Sturm und Sonneneinstrahlung
  • Aussperrschutz

Nachteile

  • Preis relativ hoch
Homematic IP Smart Home Starter Set Beschattung - Intelligente Rollladensteuerung per Smartphone
216 Bewertungen
Homematic IP Smart Home Starter Set Beschattung - Intelligente Rollladensteuerung per Smartphone
  • Starter Set zum komfortablen Steuern von Rollläden und Markisen
  • Der Access Point verbindet das Smartphone über die Homematic IP Cloud mit den Homematic IP Geräten
  • Der Rollladenaktor für Markenschalter steuert alle gängigen Rohrmotoren für Rollläden und Markisen, zudem ist er über entsprechende Adapter in die gängigsten Designs führender Schalter-Hersteller (z.B. Busch-Jaeger, Gira) integrierbar
  • Einfache Bedienung über die Homematic IP App, per Homematic IP Fernbedienung oder direkt über die Tasterwippe des Schalters
  • Kann mit dem Access Point in Verbindung mit der Homematic IP App (ohne Folgekosten), der Homematic Zentrale CCU2 sowie mit vielen Partnerlösungen betrieben werden

Der Homematic IP Rolladenaktor passt zu vielen Herstellern

Die Aktoren von Homematic IP für Rolladen sind für gängige Rohrmotoren ausgelegt. Wurden sie erst einmal in Betrieb genommen, führt das System automatisch eine Kalibrierung durch. Danach besteht für den Nutzer die Möglichkeit, Profile für den eigenen Wochenrhythmus anzupassen. Dabei kann er einen Schutz vor Wärme und Sturm, in Kombination mit anderen Geräten integrieren. Passt ein Aktor nicht in eine normale Schalterserie, so kann der Bewohner ihn über einen Adapter daran anpassen. Wippen und Rahmen bleiben davon unbehelligt und sind von ihm weiter nutzbar. Wenn sich ein Nutzer beim Kauf nicht sicher ist, kann er sich beraten lassen und so erfahren, welches System durch den Homematic IP Rolladenaktor unterstützt wird. Dazu muss er lediglich wissen, über welches System sein Haus verfügt.

Vor- und Nachteile des Homematic IP Rolladenaktor

Vorteile

  • Zeitsteuerung von Markisen
  • Viele Lösungen ein System
  • Geeignet für gängige Systeme

Nachteile

  • Preis relativ hoch
Homematic IP Rollladenaktor für Markenschalter, 151322A0
35 Bewertungen
Homematic IP Rollladenaktor für Markenschalter, 151322A0
  • Unterputzaktor zum Steuern von Rollläden und Markisen
  • Komfortable Bedienung über die Homematic IP App, per Homematic IP Fernbedienung oder direkt über die Tasterwippe des Schalters
  • Geeignet für alle gängigen Rohrmotoren
  • Individuelle Konfiguration eines Wochenprofils ermöglicht zeitgesteuertes Hoch- und Herunterfahren von Rollläden/ Markisen
  • Kann mit dem Access Point in Verbindung mit der Homematic IP App (ohne Folgekosten), der Homematic Zentrale CCU2 sowie mit vielen Partnerlösungen betrieben werden

Bedienung der Homematic IP Rolladensteuerung

Homematic IP Rolladenaktor AppDie Bedienung der Homematic IP Rolladensteuerung ist denkbar einfach. Zunächst einmal gibt es keine Verzögerungen von Homematic IP, wenn es um die Beschattung und somit Nutzung der Steuerung geht. Jeder Rolladen kann einzeln über einen Schalter hoch, oder runter gefahren werden.  Zusätzlich kann der Bewohner seine Rollos aber auch per App, oder Alexa öffnen lassen. Je nachdem wie die Steuerung konfiguriert wird, kann der Nutzer später ganze Räume, oder einzelne Jalousien ansteuern.
Ebenso lassen sich feste Zeiten festlegen zu denen die Rolläden dann automatisch herunter oder herauf gefahren werden. Außerdem kann auch die gewünschte Höhe, auf der die Rolläden gefahren werden soll, eingestellt werden.

Es gibt aber auch noch einige Zusatzfunktionen, die für die Bedienung nicht unwichtig sind. Hat der Anwender Sensoren an Türen und Fenstern, erkennt das System automatisch, ob sich noch jemand beispielsweise auf der Terrasse befindet. Ist dies der Fall, wird der Bewohner natürlich nicht ausgesperrt.

Sicherheit dank Smarter Rolladensteuerung

Im Sommer lässt jeder Nutzer gern mal die Fenster offen. Kommt dann ein Sturm auf, fahren die Jalousien direkt nach unten. Dabei handelt es sich um eine Regel die zuvor eingestellt werden muss. Dafür muss die Kraft des Windes angegeben werden, bei der sich automatisch der Sturmschutz einschaltet.

Die Fluchtfunktion sollte ebenso wichtig für die Bewohner sein. Löst ein Rauchmelder, der sich im gleichen Netzwerk befindet aus, öffnen sich sofort alle Rolläden und die Familie kann sich in Sicherheit bringen.

Alles was nicht im Vorfeld durch den Nutzer eingestellt wird, kann dann wann immer er es braucht per Hand oder per Homematic IP App schalten. Auch die Stimmenerkennung ist über Alexa kein Problem.

Alexa und die Homematic IP Rolladensteuerung

Homematic IP RolladensteuerungNicht nur die Homematic IP App bietet schon eine tolle Entlastung für den Nutzer, sondern auch das Steuern der Homematic IP Rolladensteuerung über Alexa. Um dies zu realisieren benötigst du lediglich einen Homematic IP Access Point und die dazu gehörigen Geräte. Das Smartphone sollte iOS, oder Android verwenden und bereits die aktuelle Version der Homematic IP App besitzen. Auch brauchst du ein Amazon Benutzerkonto und einen Amazon Echo Lautsprecher mit Alexa Unterstützung. Der Homematic IP Alexa SkillAlexa Skill kann ganz einfach über die Alexa App oder direkt auf der Amazon Seite aktiviert werden.

Natürlich muss der Bewohner etwas Zeit investieren um die Skills nutzen zu können. Dazu gehören beispielsweise Sätze wie:

„Alexa, stelle die Terrasse auf 30 Prozent“

>> Das Rollo an der Terrassentür wird zu 30 Prozent heruntergefahren.

 

„Alexa, fahre die Jalousie in der Küche herunter“

>> Die Jalousie in der Küche wird komplett heruntergefahren.

 

Fazit der Homematic IP Rolladensteuerung

Die Homematic IP Rolladensteuerung ist im großen und ganzen sehr gelungen. Sie ist sehr einfach zu bedienen egal ob über das Smartphone oder via Sprachsteuerung. Der Nutzer bekommt durch diesen Helfer sehr viel Komfort geboten. Außerdem lässt sich zeitlich festlegen, zu welchen Zeiten die Jalousie runter, oder rauf gehen soll. Obendrein lässt sich durch Sensoren die Wärme bestimmen und wenn die Sonneneinstrahlung zu stark sein sollte, wird das Rollo wie von Geisterhand abgesenkt. Das gleiche geschieht, wenn der Bewohner zuvor den Sturmschutz eingestellt hat. Wirkt zu viel Wind auf das Fenster ein, gibt der Sensor Bescheid und die Rollläden bewegen sich nach unten.

Alles in allem ein sehr gelungenes System, welches sich permanent weiter entwickelt. Einziger negativer Punkt ist, dass wenn der Access Point sich ein Update holt, kann es hin- und wieder zu einer kurzen Störung kommen. Da heißt es dann einfach Strom vom Access Point abkoppeln, kurz warten und wieder anschließen. Ansonsten läuft die Homematic IP Rolladensteuerung einwandfrei und wird jedes normale Haus in ein Smart Home verwandeln.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here