Smart Home Rolladensteuerung

0
Smart Home Rolladensteuerung

Rollladen geben seit vielen Jahren mehr Sicherheit und sorgen für Verdunkelung im Eigenheim. Während die einzelnen Rollladen früher per manueller Wandtaster herauf- und heruntergefahren wurde, hält das Smart Home heute immer mehr Einzug bei der Rollladensteuerung. So sind komplexe Szenarien möglich, die z. B. automatisch auf verschiedene Umweltzustände reagieren. Was eine Smart Home Rolladensteuerung alles möglich macht und welche Hersteller es gibt – dies und vieles mehr sind nachfolgend unsere Themen…

Möglichkeiten der Smart Home Rolladensteuerung

Eine smarte Rollladensteuerung ermöglicht dir viele verschiedene neue Möglichkeiten. Je nach Hersteller und Smart Home System lassen sich die Rollladen bzw. deren Motoren mit vielen anderen Dingen im smarten Zuhause vernetzten. Zudem wird auch die Bedienung einfacher.

Beginnen wir mit der Steuerung der Rollladen im Smart Home. Diese kann neben der Automation auch weiterhin manuell erfolgen – entweder über die klassischen Wandtaster (entweder verkabelt oder per Funk) oder über die App – dazu weiter unten mehr. Zusätzlich lassen sich z. B. auch Smart Buttons dafür verwenden, um bestimmte Szenerien bzgl. der Rollläden zu aktivieren bzw. deaktivieren. So ist es z. B. möglich, beim abendlichen Zubettgehen und dem morgendlichen Aufstehen auf einen Smart Button im Schlafzimmer zu drücken, um alle Rollläden im Haus herunter- bzw. hinaufzufahren. So muss noch nicht einmal das Smartphone zur Hand genommen werden. Alternativ ist je nach System auch die Steuerung per Stimme möglich – Sprachassistenten wie Amazons Alexa, Apples Siri oder dem Google Assistant sei Dank!

Der zweite große Vorteil der Smart Home Rolladensteuerung ist die bereits angeklungene Automatisation. Wir sprechen hier nicht nur von dem automatischen Öffnen und Schließen der Rollläden zu bestimmten Uhrzeiten. Das sind die absoluten Basics und auch ohne ein wirklich smartes Zuhause über Zeitschaltuhren der Hersteller möglich. Viel interessanter wird es, wenn die Rollläden in smarte Szenarien eingebunden werden. Hier gibt es viele verschiedene Möglichkeiten.

Im Sommer kühl dank smarter Rolladensteuerung

Rolladen schützen vor SonneScheint aus einer bestimmten Himmelsrichtung aktuell die Sonne aufs Haus, so veranlasst die smarte Wetterstation bzw. der Sonnensensor im Garten das Herunterfahren der Rollläden auf dieser Hausseite. Durch die geschlossenen Rollläden wird es drinnen nicht so heiß, was gerade im Sommer ein großer Vorteil ist. Weht hingegen aus einer Richtung eine kalte und steife Brise, meldet dies der Windmesser und veranlasst das Herunterfahren der Rollläden als Schutz gegen das Auskühlen des Hauses.

Vor Beginn eines Filmabends wird das entsprechende Szenario aktiviert – die Rollläden im Wohnzimmer fahren herunter und die smarten Lampen leuchten in einer vordefinierten Lichtstimmung. Auch im Zusammenspiel mit Tür- und Fensterkontakten ergeben sich viele Möglichkeiten. Ist z. B. die Terrassentür am Abend auf, verhindert die entsprechende Programmierung das Herunterfahren der Rollladen an dieser Stelle, damit die Bewohner die Nacht nicht ausgesperrt im Garten verbringen müssen. Ist hingegen ein Fenster zum Lüften geöffnet, kann auch hier das Herunterfahren des Rollladens verhindert werden, um die Luftzirkulation nicht zu behindern. Oder er schließt alternativ nicht komplett, um einen Luftaustausch weiter zu ermöglichen.

Dies sind nur einige wenige Beispiele, wie sich eine smarte Rollladensteuerung ins Smart Home integrieren lässt. Der Kreativität sind hier quasi keine Grenzen gesetzt – solange die entsprechenden Systeme und Geräte kompatibel miteinander sind.

Rollladensteuerung per App – So geht’s!

Rollladensteuerung per AppEin großer Vorteil neben der Automatisation ist die Bedienbarkeit der Rollläden per App. Dank der Rollladensteuerung per App ist es von überall aus möglich, diese hinauf- oder herunterfahren zu lassen. Dabei ist egal, wo man sich gerade aufhält – entweder auf der Couch, im Garten oder am anderen Ende der Welt.

Für eine Rollladensteuerung per App muss auf dem entsprechenden Gerät die App des jeweiligen Herstellers der Rollladen oder des Smart Home Systems installiert sein. Diese verbindet sich dann über das mobile Internet (von unterwegs) oder das lokale WLAN mit der entsprechenden Smart Home Zentrale im Haushalt. Dort werden die Signale dann verarbeitet und an die entsprechenden Rollläden – entweder den Funkmotor oder die Empfangseinheit im Wandschalter – weitergeleitet. So fährt der Rollladenpanzer in die gewünschte Position, die meist in der App per simplem Wischer individuell eingestellt werden kann.

Gerade im Urlaub bietet die Rollladensteuerung per App viele Vorteile. So ist man nicht auf die einwandfreie Funktion der Technik angewiesen, sondern kann per Blick auf das Smartphone nicht nur schauen, ob die Rollladen ordnungsgemäß heruntergefahren sind und kann dies auch manuell bedienen, z. B. ganz entspannt am Mittelmeerstrand. Zusammen mit weiterer Smart Home Technik wie einer Überwachungskamera ergibt sich so ein sicheres Gefühl, sodass der Erholung im Urlaub nichts mehr im Wege steht.

Hersteller-Überblick Rollladensteuerung

Nachfolgend geben wir einen Überblick über die bekanntesten Hersteller für smarte Rollladensteuerungen und einen Einblick in deren Vor- und Nachteile.

1Somfy

Somfy ist der Marktführer bei smarter Rollladensteuerung. Das Unternehmen bietet gleich zwei Varianten: Connexoon und TaHoma. Die Rollladensteuerung per App ist sowohl mit TaHoma als auch Connexoon möglich. Da TaHoma das neue und bessere System ist, wollen wir uns primär diesem widmen.

TaHoma besteht aus einer Smart Home Basis, an die viele verschiedene Geräte und Komponenten angebunden und so ins smarte und intelligente Haus integriert werden können. Denn Somfy bietet nicht nur eine Smart Home Rolladensteuerung, sondern auch noch viele weitere Produkte, z. B. Heizungssteuerung, Markisensteuerung und vieles mehr.

Die Funksignale der TaHoma Smart Home Zentrale werden entweder direkt an die Funkmotoren oder an die Wandtaster mit Funk und von dort an den verkabelten Motor geleitet. Welche Variante die zu bevorzugende ist, hängt davon ab, ob bereits Rollladen mit einem Antrieb von Somfy (andere Hersteller sind unter Umständen auch kompatibel) vorhanden sind oder diese komplett neu angeschafft werden. Die gegebenen Möglichkeiten sind vielfältig. Unter anderem ist TaHoma mit Amazon Alexa kompatibel und soll sich ab der zweiten Jahreshälfte 2018 auch mit Apples HomeKit verstehen.

Rollladenfunkmotor Somfy Oximo 50 RTS 10/17
9 Bewertungen
Rollladenfunkmotor Somfy Oximo 50 RTS 10/17
  • Sicherer und reichenweitenstarker Funk
  • Opitmale Schonung des Rolladens durch variables Drehmoment über Somfy Drive Control
  • Effektiver Schutz des Rolladens durch Blockiererkennung
  • Erhöhte Sicherheit durch Doppelscheibenbremsen und feste Wellenverbinder
  • Komfortable Endlageneinstellung ohne Zugriff auf den Motor

2Rademacher HomePilot

HomePilot ist quasi das zu TaHoma konkurrierende System des Herstellers Rademacher. Auch dieses Unternehmen stattet seit vielen Jahren Häuser mit elektrischen Rollläden aus, die sich heutzutage natürlich auch smart bedienen lassen. Auch hier kommt eine zentrale Steuerungszentrale, der HomePilot, zum Einsatz. Mit ihm werden alle kompatiblen Komponenten im Smart Home vernetzt, um dann z. B. per Automatisationen gesteuert zu werden. Natürlich ist auch bei HomePilot eine Rollladensteuerung per App sowie weiterhin über klassische Wandtaster und Zeitschaltuhren möglich. Zudem lässt sich HomePilot auch mit Amazon Alexa sprachsteuern, sodass sich eine weitere Steuerungsmöglichkeit für die Rollladen und Co ergibt.

Auch Rademacher bietet wie Somfy ein komplettes Sortiment für die gesamte Hausautomatisation. Damit ist nicht nur eine Smart Home Rolladensteuerung möglich, aber eben auch. Diese wird entweder durch Aktoren in Wandtastern oder Rollladenmotoren mit Funk umgesetzt. Zudem lassen sich viele weitere Geräte ins HomePilot Smart Home von Rademacher integrieren, z. B. Markisen, Raffstore, Sicherheitskameras und Rauchwarner, Garagentore, die Heizung und vieles mehr.

:Rademacher Hausautomation und Multimedia, HomePilot 2 9496-2
41 Bewertungen
:Rademacher Hausautomation und Multimedia, HomePilot 2 9496-2
  • 3-in-1: Hausautomation, Multimedia & SmartTV-Set-Top-Box in einem Gerät!
  • Ganz einfach via Fernseher auf HomePilot zugreifen
  • DuoFern Funksystem - bi-direktional und verschlüsselt, infache Menüführung, simple Installation
  • Hausautomatisierung f. Rollläden, Jalousien, Licht und mehr!
  • umfangreiche Anschlussmöglichkeiten wie USB, SD-Card Slot

3Schellenberg Smart Home

Der dritte große und bekannte Hersteller von Außenrollladen sowie weiteren Produkten rund um die Haustechnik ist Schellenberg. Auch dieses Unternehmen bietet heute natürlich ein eigenes Smart Home System an, das den Namen Schellenberg Smart Home trägt.

Auch bei Schellenberg zeigt sich ein ähnliches Bild wie bei Somfy und Rademacher. Die Smart Home Rolladensteuerung wird entweder über Funkmotoren direkt im Rollladenkasten oder über Funkschalter bzw. Aktoren realisiert. So ist auch bei diesem Anbieter auch das spätere Nachrüsten einer smarten Rollladensteuerung bei bereits vorhandenen Rollladen mit einem relativ geringen Aufwand und überschaubaren Kosten möglich.

Auch bei Schellenberg runden weitere smarte Antriebe für Markisen, Tore und mehr den Funktionsumfang ab. Über die Smart Friends Box lassen sich zudem Produkte von Kooperationspartnern wie Abus, Paulmann und Steinel ins Schellenberg Smart Home integrieren, sodass auch Alarmanlagen, Heizung und Co über die App bedienbar sind.

Schellenberg 20610 Rohrmotor Maxi Standard 10 Nm, Zugkraft max. 20 kg / Rolladenmotor für 60 mm Welle, Set inkl. Wandlager
84 Bewertungen
Schellenberg 20610 Rohrmotor Maxi Standard 10 Nm, Zugkraft max. 20 kg / Rolladenmotor für 60 mm Welle, Set inkl. Wandlager
  • Passend für: Achtkantwellen mit 60 mm Durchmesser / Rolläden bis maximal 4,2 m² Fläche (Kunststoff)
  • Endlagen Einstellung: mechanisch
  • Einbau: montagefertig mit Adapter und Wandlager, Motor links- und rechtsseitig einbaubar
  • Sicherheit: thermischer Überlastungsschutz
  • Bedienung: mit Wandschalter oder Zeitschalter / Nachrüstung einer Funksteuerung möglich

4Fibaro Roller Shutter 2

Besonders praktisch ist der Fibaro Roller Shutter 2. Dieser Unterputz-Aktor ermöglicht eine einfache Nachrüstung bestehender Rollläden und macht diese so im Handumdrehen smart. Hierfür wird einfach der Aktor in den vorhandenen Wandtaster für die manuelle Rollladensteuerung eingebaut und entsprechend verkabelt. Die Schalter an der Wand funktioniert dann auch weiterhin, sodass sich die Rollläden wie gewohnt manuell öffnen und schließen lassen.

Dank dem Fibaro Roller Shutter 2 ist nun aber auch eine smarte Steuerung aus der Ferne sowie eine Automatisation möglich. Im Zusammenspiel mit einer der Zentralen von Fibaro (Home Center 2 bzw. Home Center lite) oder einer anderen kompatiblen Smart Home Basis (z. B. HomeKit oder homee) ist die Fernsteuerung und Programmierung der Rollläden umsetzbar. Diese können nun in vielen verschiedenen Szenerien eingebunden oder über die entsprechende App auf dem Smartphone oder Tablet aus der Ferne gesteuert werden. Ein Austausch der Rollladenmotoren oder Wandtaster ist bei diesem System nicht notwendig. Zusätzlich lässt sich der Fibaro Roller Shutter 2 auch für andere Antriebe wie das Garagentor, Markisen und elektrische Jalousien verwenden, ist also sehr vielseitig einsetzbar.

Z-Wave Fibaro Jalousiesteuereinsatz Rev 02,FGR-222
48 Bewertungen
Z-Wave Fibaro Jalousiesteuereinsatz Rev 02,FGR-222
  • Ermöglicht Energieverbrauchs-Überwachung des Motors
  • Steuerung Ihrer Rollläden durch Z-Wave Controller
  • Für Rollläden, Markisen, Jalousien und Garagentore

5Bosch Smart Home Rolladensteuerung

Der bekannte Hersteller Bosch ist ebenfalls mit einem eigenen Smart Home System am Start, das den wenig innovativen Namen Bosch Smart Home trägt. In dieses lassen sich dank der Rollladensteuerung auch die bereits vorhandenen Rollläden integrieren. Hierfür kommen eine Unterputz-Einbaudose sowie der entsprechende Adapter passend zum aktuellen Schalterprogramm zum Einsatz. Dieser wird einfach gegen die bereits vorhandene Einbaudose der Wandschalter ausgetauscht.

Nach dem Austausch ist eine manuelle Bedienung über die alteingesessenen Wandschalter weiterhin möglich. Zusätzlich lassen sich die Rollladen dann aber auch über das Bosch Smart Home steuern. So können die Rollladen unter anderem via Szenario-Manager zu Szenarien hinzugefügt werden oder über die App gesteuert werden. Auch eine automatische Steuerung angepasst an die Sonnenauf- und -untergangszeiten gehört selbstredend zum Funktionsumfang. Voraussetzung für diese Smart Home Rolladensteuerung sind neben dem Bosch Smart Home System mit der entsprechenden Zentrale auch bereits mit elektrischen Motoren ausgestattete Rollläden.

Angebot
Bosch Smart Home Unterputz Rollladen Steuerung (Variante Deutschland und Österreich)
23 Bewertungen
Bosch Smart Home Unterputz Rollladen Steuerung (Variante Deutschland und Österreich)
  • Zur Einfachen Steuerung von Rollläden, Jalousien oder Markisen mit einfachem Fingertipp
  • Über die Smart Home App einfach automatisch steuerbar z.B. Sonnenaufgang oder Sonnenuntergangszeiten
  • Mehr Komfort durch die Einbindung der Rolladensteuerung in die Szenarien der App
  • Kostenlose App als Download verfügbar, ohne weitere Kosten bei Nutzung
  • Lieferumfang: Rollladensteuerung Unterputz, Befestigungsmaterial, Installationsanleitung

Smarte Rollladensteuerung einbauen – so geht’s

Soll das Zuhause mit einer Smart Home Rolladensteuerung ausgestattet werden, gibt es verschiedene Szenarien, bei denen sich das Vorgehen per se unterscheiden. Die erste entscheidende Frage ist, ob bereits Rollläden vorhanden sind?

Ist dies der Fall, ist der zweite Fall der Unterscheidung der, ob diese aktuell noch manuell oder bereits elektrisch bedient werden. Im ersten Fall können Funk-Rollladenmotoren nachgerüstet werden. Dies ist bei den meisten Rollläden in der Regel kein Problem. Alternativ bieten einige Hersteller (z. B. Rademacher) auch elektrische Gurtwickler an, sodass die vorhandene Installation mit den Gurten weiter genutzt werden kann – wenn dies gewünscht ist. So halten sich die Umbaumaßnahmen in Maßen.

Smart Home Rolläden einbauenWerden die Rollläden hingegen bereits von einem Motor angetrieben, bestehen wiederum zwei Optionen: Entweder wird der alte Motor durch einen neuen Motor mit Funk ausgetauscht. Oder die verkabelten Wandtaster im Inneren werden mit Funk aufgerüstet, z. B. mit dem weiter oben vorgestellten Fibaro Roller Shutter 2 oder der Bosch Smart Home Rolladensteuerung. In beiden Fällen können die bereits vorhandenen Wandtaster weiter verwendet werden. Zusätzlich ist in diesem Fall im Zusammenspiel mit der entsprechenden Smart Home Basis aber auch die Rollladensteuerung per App sowie die Automatisation über Szenarien möglich.

Am einfachsten, aber am Ende natürlich auch am teuersten ist es, wenn noch gar keine Rollläden vorhanden sind. Dann kann das System frei ausgesucht werden. Empfehlenswert ist in diesem Fall die Verwendung von Funkmotoren in den Rollladenkästen und Funksendern drinnen (wenn Wandtaster erwünscht sind). So spart man sich die aufwendige Verkabelung, die gerade bei Bestandsgebäuden viel Dreck macht. Welcher Hersteller in diesem Fall zum Einsatz kommen soll, hängt auch von den weiteren Plänen bzgl. des smarten Zuhauses ab. Denn leider sind nicht alle smarten Rollladensteuerungen auch mit allen Smart Home Systemen kompatibel.

Fazit

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten für eine smarte Rollladensteuerung. Welche das richtige System ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Sind bereits Rollläden vorhanden? Wenn ja, von welchem Hersteller? Welches Smart Home System soll verwendet werden? Welche Anforderungen bestehen an die Smart Home Rolladensteuerung? Diese Liste ließe sich noch um einige weitere Punkte erweiterbar.

Am einfachsten ist es natürlich, eine smarte Rollladensteuerung bei einem Neubau bzw. der Neuanschaffung von Außenrollläden zu integrieren. Aber auch das Nachrüsten ist dank der intelligenten Lösungen der verschiedenen Hersteller sowie unabhängiger Zulieferer problemlos möglich.

Hallo, mein Name ist Chris - Ich bin begeisterter Hobbybastler, Technikenthusiast und verrückt nach Smart Home Technik. Angefangen von Devolo, über Homematic IP, Fritzbox und Netatmo hatte ich schon so ziemlich jedes Smart Home System in meinen Händen. Nur leider noch nicht die Brüste meiner neuen Freundin Alexa - Dafür hört sie mir aufs Wort und lässt mich nur selten im Stich.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here