Ring Spotlight Cam Akku, Wired, Solar

0
Ring Spotlight cam

Bevor sich jemand unbefugten Zutritt zu einer Wohnung, oder einem Haus verschafft, muss er zunächst einmal das Grundstück betreten. Bis vor einiger Zeit war dies eine echte Sicherheitslücke. Doch dank der Technik von heute haben es Diebe und Einbrecher immer schwerer in die Häuser zu gelangen. Besonders im Bereich der Überwachungstechnik gibt es mittlerweile zahlreiche Anbieter, die Smart Home Kameras, auch für den Außenbereich, anbieten. So auch die Ring Spotlight Cam.

Hintergrund von Ring

Der Grundstein der Firma Ring wurde bereits im Jahre 2012 gesetzt. Ihr Hauptsitz befindet sich in Kalifornien. Dort in dem malerischen Viertel Santa Monica begann für das Unternehmen vor einigen Jahren alles. Heute sind bei Ring ca. 1800 Mitarbeiter eingestellt, die sich allesamt um Smarte Türklingeln, Videokameras und anderes Zubehör in Sachen Haustechnik und Sicherheit kümmern.

Im Februar 2018 kaufte schließlich Amazon die Firma Ring für über 1 Milliarde Dollar.

Optimale Sicherheit durch die Ring Spotlight Cam

Ring Spotlight Cam TestEs gibt unterschiedliche Gebiete und Anwendungsfälle, in denen eine Smart Home Kamera funktionieren muss. Indem die Ring Spotlight Cam alle Situationen abdeckt, hat sie sich sehr weit nach vorne gespielt. Sie ist für den Außenbereich zuständig und da es auch hier mal mit Kabel, mal ohne Kabel etc. immer Probleme geben kann, hat sich der Hersteller etwas besonderes ausgedacht. Man hat eine Kamera in drei unterschiedlichen Varianten auf den Markt gebracht. An einer Hauswand beispielsweise wird es kein Problem sein, über einen Netzstecker ans Stromnetz zu gehen. Hier kommt die Ring Spotlight Cam Wired zum tragen. Sie besitzt wie der Name schon sagt, ein Kabel.

Wesentlich flexibler ist natürlich die Variante ohne Kabel, dafür mit Akku. Sie kann sogar in Bäumen befestigt werden, da sie keinen Stromanschluss benötigt. Möchte der Bewohner jedoch auf das lästige Wechseln der Batterien bzw. Akkus verzichten, sollte er sich die Ring Spotlight Cam Solar holen. Sie wird direkt mit einem Solar Panel geliefert und versorgt das Gerät fortan mit Strom, welches es aus der Sonnenenergie gewinnt.

Die Ring Spotlight Cam haben alle drei ein identisches Innenleben, lediglich die Art und Weise wie sie ihren Strom beziehen ist unterschiedlich. Einen weiteren Unterschied gibt es jedoch, die Cam mit Kabel wurde mit flexiblen Zonen ausgestattet, die der Bewohner einstellen kann. Die beiden anderen Kameras haben Bewegungssensoren auf die sie zurückgreifen können. Die Kameraaufnahmen können aufgezeichnet und gleichzeitig vom Nutzer Live angesehen werden. Dabei sind die Videos in 1080 HD zu sehen. Personen, die sich vor der Kamera befinden, kann der Bewohner dank der integrierten Audiofunktion direkt ansprechen.

Features der Ring Spotlight Cam

  • Gibt es in drei Ausführungen
  • Echtzeit Videos
  • Alarm aufs Smartphone
  • Sirenenfunktion
  • Witterungsbeständig
  • Bewegungserkennung
  • Zwei Wege Audio

Installation der Kamera

Ring Spotlight Cam SolarEgal ob mit Kabel, ohne Kabel, oder mit Solarenergie, die Ring Spotlight Cam lässt sich sehr einfach installieren. Bei allen drei Varianten muss der Nutzer die Kamera zunächst einmal in der dazugehörigen Ring App einrichten. Da die Cam mit Kabel nicht flexibel den Standort wechseln kann, sollte der Bewohner nun nach einem geeigneten Platz suchen. Dort bringt er die Halterung an der Wand an und bestückt sie mit der Kamera. Anschließend sollte das Kabel noch abgesichert und nicht all zu sichtbar sein. Damit jedes Bild passend auf dem Handy des Nutzers ankommt wird zu guter letzt das Gerät noch richtig positioniert.
Die anderen Kameras sind relativ flexibel, werden aber vom Prinzip her gleich installiert. Das Solarpanel sollte der Bewohner an einem Platz anbringen, wo die Sonne scheint. Das Kabel vom Solarpanel zur Kamera ist nicht so lang, daher muss die Ring Spotlight Cam ebenfalls in der Nähe sein.

Einrichtung der Kamera

Auch die Einrichtung der Ring Spotlight Cam kann von jedem Laien durchgeführt werden. Dazu muss der Nutzer zunähst einmal die App herunterladen und ein Konto erstellen, mit dem er sich dann einloggt. Dort tippt er dann auf den Button um ein neues Gerät einzurichten. Der Ring Spotlight Cam muss nun ein Name zugewiesen werden. Zusätzlich gibt der Bewohner dem System noch den Standort preis. Im Einrichtungsmodus der Kamera geht es dann weiter indem das WLAN aktiviert und ein Funktionstest durchgeführt wird. Schon kann die Ring Spotlight Cam mit all ihren Funktionen genutzt werden.

Ring AppBewegungszonen der Ring Spotlight Cam mit Akku erfolgreich nutzen

Bewegungszonen lassen sich sehr leicht mit der Ring Spotlight Cam einrichten. Dazu muss der Nutzer lediglich einen Bereich angeben, den die Kamera ganz besonders gut im Auge behalten soll. Auf diese Weise nimmt sie auch direkt Wege, oder Straßen, welche öffentlich sind heraus und kann sich sicher sein, dass sein Smartphone wesentlich seltener Alarm auslöst. Dies erhöht die Effektivität und die Laufzeit der Akkus oder Batterien.

Die Ring Spotlight Cam mit Solarbetrieb hat diesen Vorteil ebenfalls, nur die Kamera, welche von Ring mit einem Kabel ausgestattet wurde, kann ausschließlich den kompletten Radius wahrnehmen, den ihr Sichtfeld abdeckt. Je nachdem was genau der Nutzer benötigt, muss er sich hier für eine der drei Varianten entscheiden. Hat er viel Publikumsverkehr vor der Tür, wären Bewegungszonen natürlich wesentlich praktischer, als das bei jedem vorbeifahrenden Auto das Handy einen Alarm sendet.

Vor- und Nachteile der Ring Spotlight Cam

Vorteile

  • 3 Ausführungen vorhanden
  • Bewegungszonen einstellbar
  • Kontaktaufnahme über Audio möglich

Nachteile

  • Filtert Bewegungsmeldungen nicht
  • Nicht mit Sprachassistenten kompatibel

Fazit der Ring Spotlight Cam Akku, Wired, Solar

Bislang gibt es für die Ring Spotlight Cam leider keine Gesichtserkennung wie beispielsweise bei der Netatmo Presence, hier sollte vielleicht noch nachgebessert werden. Auf diese Weise würde der Nutzer nicht immer dann wenn er blumen gießt auch einen Alarm auslösen. Natürlich kann die Cam vorher ausgeschaltet werden, so dass dieses Problem gelöst ist. Der Cloudspeicher ist für den Nutzer anfangs für 30 Tage kostenlos, danach werden ca. 30 Euro im Jahr anberaumt. Es ist jedoch nicht zwingend nötig, diesen Speicher zu buchen. Der Alarm funktioniert trotzdem, lediglich die Bilder werden nicht mehr gespeichert. Die Verarbeitung ist sehr gut und auch die Bilder gestochen scharf. Es handelt sich bei diesem Gerät um kein Spielzeug mehr, sondern einer echten Lösung, um seine vier Wände abzusichern.

Ring Spotlight Cam Battery - HD Sicherheitskamera mit LED Licht, Sirene und Gegensprechfunktion, Batterie betrieben,  weiß
60 Bewertungen
Ring Spotlight Cam Battery - HD Sicherheitskamera mit LED Licht, Sirene und Gegensprechfunktion, Batterie betrieben, weiß
  • Funktioniert mit ausgewählten Alexa-Geräten, um Videoaufnahmen in Echtzeit per Sprachbefehl zu starten.
  • Sie können Besucher sehen, hören und mit ihnen sprechen, von Ihrem Mobiltelefon, Tablet oder PC aus.
  • Sendet eine Benachrichtigung, sobald eine Bewegung erkannt wird.
  • Betrieben durch Schnellwechsel-Akkupack.
  • Überwacht Ihr Zuhause mit 1080p HD -Video mit Infrarot-Nachtsicht und Live View.
TEST BEWERTUNG
Funktionsumfang
Bedienung/Handhabung
Preis/Leistung
Sicherheit
Kompatibilität
Hallo, mein Name ist Chris - Ich bin begeisterter Hobbybastler, Technikenthusiast und verrückt nach Smart Home Technik. Angefangen von Devolo, über Homematic IP, Fritzbox und Netatmo hatte ich schon so ziemlich jedes Smart Home System in meinen Händen. Nur leider noch nicht die Brüste meiner neuen Freundin Alexa - Dafür hört sie mir aufs Wort und lässt mich nur selten im Stich.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here