Die beliebtesten Homekit Thermostate

0
Homekit Thermostat

Ein Grundbaustein des menschlichen Lebens ist die Wärme. Ohne Wärme geht gar nichts. Sei es früher erzeugt durch Feuer, oder heute durch die Smart Home Heizung. Beim Thema Homekit Thermostate geht es darum, die Wärme intelligent und stromsparend zu nutzen.

Genauso wie es die normalen Thermostate gibt, gibt es mittlerweile auch welche für das Smart Home. Sie werden vom User beispielsweise über das Apple Homekit gesteuert. Bei Apple Homekit handelt es sich um eine Smart Home Plattform. Sie bringt die verschiedene Systeme von unterschiedlichen Herstellern zusammen unter einen Hut. Der Vorteil ist, dass der Benutzer nicht für jedes System eine eigene App nutzen muss. Alle kommen über Apple Homekit zusammen und können mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden. Ebenfalls kann der Anwender schon von Anfang an Zeiten einprogrammieren, zu denen er die Wärme in Räumen seiner Wahl nutzen möchte.

Tado bringt Wärme in die kalten Räume

Tado HomekitMenschen die oft lange auswärts arbeiten ärgern sich meistens, dass sie entweder hohe Stromkosten haben, oder aber in kalte Räume zurückkehren müssen. Der Thermostat von Tado schafft hier Abhilfe. Er wird einfach in ein vorhandenes, oder neues Netzwerk eingespeist und schon ist der Bewohner in der Lage seine Heizung aus der Ferne zu bedienen. So gibt er über Apple Homekit den Befehl, die Heizung anzustellen. Kommt er nun 10 Minuten später nach Hause, ist der jeweilige Raum warm und die Heizung musste nicht den ganzen Tag über an sein.

Der Thermostat von Tado ist jedoch noch cleverer als einige andere. Es heizt auf Wunsch auch nach dem Wetterbericht. Sagt dieser es ist kalt draußen, heizt er. Scheint jedoch die Sonne, schaltet er die Heizung runter. Auf diese Weise kann lassen sich so bis zu 31 Prozent an Energie einsparen. Zu Hause kann Siri sich auch um die Heizung im Homekit kümmern. „Hey Siri, stelle die Temperatur im Wohnzimmer auf 21,5 Grad“ und schon wird der Befehl über das System an den Homekit Thermostat im Wohnzimmer weitergegeben. Tado Geräte sind alle über die Apple Produkte steuerbar. Das bedeutet, es besteht kein weiterer Bedarf für zusätzliche Apps.

Von Tado gibt es das Thermostat, und das Heizkörperthermostat. Dabei misst das Thermostat die Raumtemperatur und das Heizkörperthermostat setzt die Befehle um.

Vor- und Nachteile des Tado Homekit Thermostat

Vorteile

  • Einfache Installation und Bedienung
  • Lassen sich mieten
  • Heizt je nach Wetterbericht

Nachteile

  • Anschaffungskosten recht hoch
Angebot
tado° Smartes Heizkörper-Thermostat Starter Kit für Wohnungen mit Heizkörper-Thermostaten - intelligente Heizungssteuerung per Smartphone
393 Bewertungen
tado° Smartes Heizkörper-Thermostat Starter Kit für Wohnungen mit Heizkörper-Thermostaten - intelligente Heizungssteuerung per Smartphone
  • Steuern Sie Ihr Heizungsthermostat sicher von überall und jederzeit - per App, Tablet oder PC. Die intelligente Heizungssteuerung mit tado° rechnet sich bereits im ersten Jahr.
  • Das Smarte Thermostat reduziert die Heizkosten um bis zu 31% durch automatische An-/ Abwesenheitserkennung, Integration der Wettervorhersage sowie Einbezug von Gebäudeeigenschaften.
  • Mehr Ersparnis+Komfort durch Einzelraumsteuerung und optimierte Regelalgorithmen - Smarte Heizungssteuerung ist für einzelne Räume individuell möglich durch zusätzliche Smarte Thermostate.
  • Smart Home Integration - Amazon Alexa, Apple HomeKit, Google Assistant...: Steuern Sie die Heizung mit Ihrer Stimme oder verbinden Sie Ihre Smart Home Produkte und Services miteinander mithilfe von Szenen.
  • Ideal für Zentralheizung/Fernwärme. Ersetzt konventionelle Heizkörper-Thermostate. Inhalt: 2x tado° Heizkörper-Thermostate, 2x Adapter-Set, tado° Internet Bridge, App, Zubehör

Netatmo – Viel Wärme weniger Kosten

Netatmo ThermostatVon Netatmo gibt es zum einen das Heizkörperthermostat und zum anderen das Raumthermostat. Der Heizkörperthermostat kann auf Wunsch die passende Raumtemperatur einstellen und diese konstant halten. Das Homekit Thermostat spart Heizkosten ein, in dem er die Raumtemperatur ganz genau einstellt. Der User steuert beide Netatmo Thermostate über das Handy, Tablet, oder PC . Sie sind demnach von ihm auch von der Arbeit, oder aus dem Urlaub heraus anwählbar. Durch einen genauen Heizplan, kann er Kosten von bis zu 37 Prozent einsparen. Beide Thermostate lassen sich durch Szenen im Voraus planen. Genauso gut kann der Benutzer Siri aber auch zur Nacht sagen, dass er die Wärme herunter geregelt haben möchte.

Monatlich steht dem Bewohner zusätzlich ein Bericht über die eingesparte Energie zur Verfügung, der dem Portemonnaie sicher gut tut.  Es gibt verschiedene Heizzonen, die sich mit etwas Geschick vom Bewohner sehr gut einstellen lassen. Der User hat hier viele Wünsche offen, die das System von Netatmo erfüllen kann.

Vor- und Nachteile des Netatmo Thermostat

Vorteile

  • Schlichtes Design gut integrierbar
  • 37 Prozent der Kosten werden eingespart

Nachteile

  • Gewöhnungsbedürftige Bedienung
Angebot
'Netatmo Starterpaket für Häuser ohne zentralen Thermostat, NVP-DE
22 Bewertungen
"Netatmo Starterpaket für Häuser ohne zentralen Thermostat, NVP-DE
  • Starterpaket für Gemeinschaftsanlagen oder Fernwärme
  • Sparen Sie durchschnittlich 37% Energie* beim Heizen Ihres Hauses
  • Nehmen Sie die Feineinstellung der idealen Temperatur Raum für Raum vor
  • Steuern Sie alle Ihre Heizkörper mit nur einer Smartphone-App (iOS/Android) von überall auf der Welt aus
  • Intelligente Heizung: Genießen Sie mehr Komfort mit Fenster-Offen-Erkennung (in Kürze verfügbar), Intelligenter Regulierung und manueller Einheizfunktion

Elgato Eve Homekit Thermostat folgt Wünschen

Elgato Eve Thermo HomekitMit dem Elgato Eve Thermo kann der User seinem Wunsch auf eine passende Raumtemperatur nachkommen. Das heizen ist für den Bewohner so nicht nur bequemer, sondern er kann auch intuitiv handeln. Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Einsparen von Energie. Immerhin verbraucht eine Familie im Durchschnitt eine ganze Menge Energie. Aus diesem Grund schon allein macht die Nutzung eines Smarten Thermostates, wie dem Elgato Eve Energy Sinn. Sind mehrere Thermostate angeschlossen, besteht die Möglichkeit Zeitpläne zu nutzen. Diese lassen sich für einen Raum, oder das ganze Haus zugleich steuern.

Weiterhin ist auch der Elgato Eve Thermo in Verbindung mit dem Apple Homekit nutzbar. Mit Befehlen wie „ Hey Siri stelle die Temperatur in der Küche auf 20 Grad“ muss der User morgens beim Kaffee kochen in der Küche nicht mehr frieren. Die Heizung arbeitet dann bereits, wenn er das Badezimmer verlässt. Merkt das Homekit Thermostat, dass die Fenster offen sind, pausiert er automatisch. Des Weiteren lassen sich alle Geräte von Eve mittlerweile auch mit der Hauseigenen Eve App verwenden und nicht wie zuvor ausschließlich über das Apple Homekit.

Vor- und Nachteile des Elgato Eve Thermo

Vorteile

  • Sehr einfache Inbetriebnahme
  • Zeitplanung ist möglich
  • Arbeitet sehr leise

Nachteile

  • Relativ teuer
Angebot
Elgato Eve Thermo (2017) - Heizkörperthermostat mit Apple HomeKit-Technologie, LED-Display, integriertes Touch-Bedienfeld, automatische Temperatursteuerung, keine Bridge erforderlich
79 Bewertungen
Elgato Eve Thermo (2017) - Heizkörperthermostat mit Apple HomeKit-Technologie, LED-Display, integriertes Touch-Bedienfeld, automatische Temperatursteuerung, keine Bridge erforderlich
  • Heizen Sie mit Zeitplänen einzelne Räume oder das ganze Haus passend zu Ihrem Tagesablauf
  • Senken Sie die Temperatur automatisch ab, wenn Sie nicht zu Hause sind
  • Stellen Sie mühelos Ihre Wohlfühltemperatur ein - vom Sofa aus per iPhone und Apple Watch oder direkt an der Heizung
  • HomeKit-Unterstützung und Siri-Integration: Hohe Sicherheit, ungeahnter Bedienkomfort
  • Direkte Verbindung via Bluetooth Low Energy Technologie - keine Bridge erforderlich

Fibaro Thermostat – Clever zur richtigen Temperatur

Fibaro ThermostatDer Fibaro Thermostat ist in der Lage eine genaue Berechnung anzustellen, wie lange er braucht um den Raum auf eine bestimmte Temperatur zu erwärmen. Dazu muss der User lediglich die Quadratmeterzahl des Zimmers angeben. Außerdem spricht das Homekit Thermostat mit seinem Benutzer in Farben. Über einen Farbring am Gehäuse zeigt es an ob die Heizung warm oder kalt ist. Zudem ist es vielen Anwendern wichtig, dass die Heizkörperthermostate sich auch untereinander verständigen können. Schließlich kann die Kälte aus einem Raum, die Wärme eines anderen Zimmers beeinflussen. Dabei ist es auch im Apple Homekit vollkommen egal, wie viele Regler ein User an seinen Heizungen angebracht hat. Sie werden alle in einer App zusammengefasst und lassen sich sowohl über die App selber, als auch über den Sprachassistenten Siri steuern.

Auch über das Design des Fibaro Thermostat hat man sich Gedanken gemacht. Es sieht sehr edel und anpassungsfähig aus. Auf diese Weise passt er zu jeder Wohnungseinrichtung.

Weiterhin kann der Benutzer sich einen eigenen Zeitplan für jedes Zimmer, oder das ganze Haus einfallen lassen. So muss er das Badezimmer nicht permanent mit heizen, obwohl er sich dort nur selten befindet.

Vor- und Nachteile des Fibaro Homekit Thermostat

Vorteile

  • Anzeige der Temperatur über Farbring
  • Lässt sich von überall aus bedienen

Nachteile

  • Raumfühler wird extra benötigt
Fibaro Set Thermostat & Temperatursensor, weiß
1 Bewertungen
Fibaro Set Thermostat & Temperatursensor, weiß
  • Display/Anzeige: LED-Ring
  • Feature: Heizzeiten programmierbar, Automatische Kalibrierung, Frostschutzfunktion

Fazit der beliebtesten Homekit Thermostate

Das Resümee der Homekit Thermostate ergibt, dass jeder auf seine Weise sehr viele Vorteile und nur wenige Nachteile mit sich bringt. Alle Thermostate lassen sich sehr einfach in das Heimnetzwerk integrieren. Apple Homekit vereinfacht diesen Prozess noch einmal um ein Vielfaches. Anfangs muss sich jeder Hausbewohner natürlich über das gewünschte System Gedanken machen wieviele Heizungen mit in das Smart Home System aufgenommen werden sollen. Wenn die Wohnung kleiner ist, macht ein System das sich untereinander abspricht nicht gerade Sinn. Wenn ein Thermostat jedoch mehrere Fühler benötigt, wird dies wirklich für die Wohnung gebraucht?

Viele Nutzer lassen sich zunächst einmal beraten, was auch in diesem Fall sehr sinnvoll erscheint. Dessen ungeachtet mögen es manche eher Oldschool und sagen sie wollen die Temperatur noch auf einem Display ablesen. Dies wäre mit Fibaro nicht möglich, da diese Firma mit Farben arbeitet. Dabei signalisiert rot sofort, dass die Wärme so nicht benötigt wird und herabgestuft werden sollte. Daher ist es immer die Frage, was man braucht und möchte.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here