Elgato Eve Thermo Heizkörperthermostat

0
Elgato Eve Thermo Heizkörperthermostat

Seit September 2017 gibt es mittlerweile die verbesserte Version des Elgato EVE Thermo Heizkörperthermostats. Von nun an ist es auch möglich die Temperatur direkt am Thermostat selbst zu regulieren, ohne dass die App oder Siri dazu verwendet werden müssen. Somit wurde der bisher größte Schwachpunkt ausgebügelt und wer die Temperatur im Zimmer manuell verändern möchte, kann dies nun ohne Smartphone tun.

Des Weiteren lassen sich mit dem Elgato Eve Thermo auch Heizpläne erstellen. Dadurch spart man nicht nur Energie und Heizkosten, sondern kann durch die individuelle Regelung auch gleichzeitig mehr Komfort geniessen. So kannst du jeden Raum individuell steuern und ihn auch nur dann beheizen wenn du wirklich da bist. Mit Hilfe der Eve App oder alternativ auch über Apple’s Homekit lassen sich die Heizpläne erstellen.

Über Siri kann dann bequem die Temperatur gesenkt oder angehoben werden. Möchtest du allerdings verhindern, dass jede Person im Haushalt die Temperatur verändern kann, kannst du die manuelle Funktion auch sperren und nur für befugte Personen freigeben.

Highlights

  • Bequeme Steuerung der Geräte übers Smartphone und Tablet
  • Steuerung von überall und zu jeder Zeit möglich
  • Fenster-Offen-Erkennung
  • Erstellung von Heiz-Zeitplänen: Heizung regelt sich selbst
  • Sprachsteuerung über Apple’s Homekit möglich
  • Einrichtung durch die Elgato Eve App sehr einfach

Elgato Eve ThermoSo läuft das Elgato Eve Thermo im Betrieb

Auch wenn das Thermostat manuell oder über den HomeKit gesteuert werden kann, ist die Eve App ein wichtiger Bestandteil des Thermostats. Ist eine Internetverbindung vorhanden, lässt sich das Thermostat von überall aus bedienen. Egal ob der Nutzer im Büro, beim Shoppen oder im Urlaub ist. Befindet sich der Nutzer innerhalb der Bluetooth-Reichweite, bevorzugt das System automatisch diese Verbindung. Sollte keine direkte Verbindung möglich sein, lässt sich die Verbindung ebenfalls über das iPhone und die Cloud aufbauen. Dafür benötigst du natürlich wie immer bei Homekit, ein Homehub. Ob das ein Apple TV 4, ein Homepod oder iPad im Modus Steuerzentrale ist, spielt dabei keine Rolle.

Die manuelle Bedienung

Elgato Eve Thermo HomekitGewöhnlich wird die Temperatur bei einer manuellen Bedienung über einen Drehregler reguliert. Elgato geht beim EVE Thermo allerdings einen anderen Weg. Dem Thermostat wurde ein Touch-Bedienfeld spendiert, mit dem sich die gewünschte Temperatur zu jeder Zeit manuell verändern lässt. Hierzu tippt der Nutzer auf einen der beiden Pfeilsymbole, bis die gewünschte Temperatur eingestellt ist. Schritte von 0,5 Grad Celsius sind so einstellbar. Die Einstellung funktioniert sehr zuverlässig, dauert allerdings etwas länger als bei Modellen mit Drehregler. Blind tippen geht übrigens auch nicht, denn nur wenn die beiden Pfeile auch wirklich getroffen werden, kann die Temperatur verändert werden. Die Einstellung um 0,5 Grad Celsius ist zwar durchaus lobenswert, allerdings dauert dadurch eine manuelle Einstellung noch länger.

Wie du das Elgato Eve Thermo einrichtest

Die Montage des EVE Thermo gestaltet sich ganz simpel. Hierzu sind nur wenige Handgriffe notwendig. Thermostat auspacken, Batterien einlegen und das alte Thermostat abschrauben. Anschliessend das  Elgato Eve Thermo anbringen und die Eve App starten. Für die Verwendung mit Homekit muss nun nur noch der HomeKit-Code über die App eingescannt werden und schon kann das Thermostat über das iPhone gesteuert werden. Eine zusätzliche Bridge oder andere Komponenten werden hier nicht benötigt.

Nachdem das Thermostat nun erfolgreich integriert wurde, kann dieses einfach per Sprache bedient werden. Mit Hilfe des Befehls: „Siri, senke die Temperatur im Schlafzimmer auf 19 Grad“ wird die Temperatur ganz einfach eingestellt. Ebenfalls wird durch Homekit erkannt, wenn das Haus verlassen wird. Dadurch kann die Heizung automatisch runtergeregelt werden, sobald sich der Nutzer aus dem Haus entfernt. Dies ist natürlich dabei behilflich Heizkosten zu sparen. Verfügst du über das Apple TV, wird dieses automatisch zur Basisstation und das Thermostat kann von überall reguliert werden. Die End-to-End Verschlüsselung sorgt dafür, dass die Daten sicher gespeichert werden. Auch ein Zugriff durch unbefugte kann hierdurch ausgeschlossen werden.

Elgato Eve App ThermoMehr Komfort durch Heizzeitpläne

Der wirkliche Nutzen entsteht allerdings erst durch die Verwendung von Heizzeitplänen. So ist es überhaupt nicht notwendig jeden Tag immer wieder die Temperatur an dem Heizkörperthermostat zu verstellen. Vielmehr sollte die gewünschte Temperatur über einen Heizplan vorprogrammiert werden. Somit kann die Heizung komplett automatisiert und für jeden Raum ein spezieller Zeitplan eingerichtet werden. Dadurch ist es möglich, dass im Badezimmer die Heizung immer zur selben Uhrzeit anspringt und es morgens nach dem Aufstehen schön warm ist, ohne dass dieses die ganze Nacht durchlaufen musste. Um acht Uhr geht es ins Büro und das Elgato Eve Thermo Heizkörperthermostat reguliert die Temperatur automatisch herunter.

Außerdem besitzt das Elgato Eve Thermo eine ähnliche Geofencing Funktion wie das Tado Heizkörperthermostat. Darüber erkennt die Software wer wiklich Zuhause ist und senkt bei Abwesenheit automatisch die Temperatur herab. Zudem gibt es, wie bei anderen Herstellern auch, eine Fenster-Offen-Erkennung. Wird vom System ein Temperaturabfall registriert, reguliert die Heizung automatisch die Temperatur herunter um Energie einzusparen. Mit Hilfe der Urlaubsfunktion lässt sich die Temperatur während deiner Abwesenheit bequem absenken. Es werden dadurch nicht nur Energie, sondern auch Kosten gespart.

Vor- und Nachteile des Elgato Eve Thermo

Vorteile

  • schickes Design
  • einfache Installation
  • HomeKit kompatibilität
  • zuverlässige Remotezugriff
  • übersichtliche App
  • Sprachsteuerung mittels Siri

Nachteile

  • manuelle Bedienung teilweise umständlich
  • relativ teuer
  • kein Support für Google Home und Amazons Alexa

Fazit: Solides System und ideal für Homekit Benutzer

Das Heizkörperthermostat Elgato Eve Thermo arbeitet zuverlässig, genau und ist auch außerhalb des Heimes mittels der Eve App steuerbar. Die Zeitplan-Funktion ermöglicht dem Nutzer verschiedene Heiz-Szenarien zu erstellen und jeden Raum individuell zu regulieren. Zudem ist das Thermostat auch bequem per Siri zu verwenden und lässt sich problemlos in HomeKit integrieren. Preislich liegt das Eve Thermo im ähnlichen Bereich wie das Netatmo Heizkörperthermostat.

Angebot
Eve Thermo - Smartes Heizkörperthermostat mit LED-Display, automatische Temperatursteuerung, keine Bridge erforderlich, integriertes Touch-Bedienfeld, Bluetooth Low Energy (Apple HomeKit)
179 Bewertungen
Eve Thermo - Smartes Heizkörperthermostat mit LED-Display, automatische Temperatursteuerung, keine Bridge erforderlich, integriertes Touch-Bedienfeld, Bluetooth Low Energy (Apple HomeKit)
  • Heizen Sie mit Zeitplänen einzelne Räume oder das ganze Haus passend zu Ihrem Tagesablauf
  • Senken Sie die Temperatur automatisch ab, wenn Sie nicht zu Hause sind
  • Stellen Sie mühelos Ihre Wohlfühltemperatur ein - vom Sofa aus per iPhone und Apple Watch oder direkt an der Heizung
  • HomeKit-Unterstützung und Siri-Integration: Hohe Sicherheit, ungeahnter Bedienkomfort
  • Direkte Verbindung via Bluetooth Low Energy Technologie - keine Bridge erforderlich
TEST BEWERTUNG
Funktionsumfang
Bedienung/Handhabung
Preis/Leistung
Sicherheit
Kompatibilität
Hallo, mein Name ist Chris - Ich bin begeisterter Hobbybastler, Technikenthusiast und verrückt nach Smart Home Technik. Angefangen von Devolo, über Homematic IP, Fritzbox und Netatmo hatte ich schon so ziemlich jedes Smart Home System in meinen Händen. Nur leider noch nicht die Brüste meiner neuen Freundin Alexa - Dafür hört sie mir aufs Wort und lässt mich nur selten im Stich.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here